Kinderbetreuung und Schule während Corona Pandemie

Kinderbetreuung

Die Kinderbetreuung in den gemeindlichen Einrichtungen findet momentan als Regelbetrieb unter strengen Hygienemaßnahmen statt.
 
Um weiterhin gut durch die Krise zu kommen, werden in unseren Einrichtungen die Regeln des Rahmenhygieneplanes umgesetzt und strikt eingehalten. Sie finden hier den Plan des Staatsministeriums: oder bekommen ihn in der Einrichtung.
 
In den Einrichtungen haben wir die Gruppen getrennt, im Gruppenraum wird mindestens zweimal stündlich gelüftet, das Personal trägt durchgehend Mund-Nase-Bedeckung, es wird regelmäßig desinfiziert und sofern nicht schon vorhanden, rüsten wir alle Betreuungsräume mit CO²- Ampeln nach.
 
Was ist zu beachten
 
Auch wenn zurzeit in den Medien teilweise von Lockerungen in Kitas die Rede ist, werden wir als Träger die bisherigen Maßnahmen beibehalten. Dies geschieht zum Schutze Ihrer Kinder und Familien und unserer Mitarbeiter. Es gelten weiterhin für Sie als Eltern folgende Regeln zur Eindämmung des Corona Virus:
  • Eltern dürfen die Einrichtung nicht betreten.
  • Beim Abholen und Bringen der Kinder, ob an der Tür oder im Garten, tragen die Erwachsenen ausnahmslos eine Mund-Nase-Bedeckung.
  •  Kinder mit deutlichen Krankheitssymptomen, auch wenn diese nur leicht und ohne Fieber sind dürfen die Einrichtung nicht betreten. (Wir wissen, dass im Herbst viele           Kinder eine laufende Nase haben, dennoch möchten wir auf die Gesundheit aller achten und kein Risiko eingehen).

Die Wiederaufnahme der Betreuung erfolgt, wenn das Kind:
  •  48 Std. lang symptomfrei ist,
  • Ein aktueller negativer Corona Test vorliegt,
  •  Ein ärztliches Attest bescheinigt

Verhalten bei Quarantäne
 
Die Maßnahmen werden vom Gesundheitsamt des Landkreises München angeordnet. In enger Absprache zwischen Gemeinde, Gesundheitsamt und Einrichtungsleitungen werden die kommenden Maßnahmen festgelegt:
  • Die Eltern werden stets so schnell wie möglich durch die Einrichtungsleitung über das weitere Vorgehen informiert. Auch das Gesundheitsamt wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen.
  • Als erstes begibt sich Ihr Kind, die sog. Kontaktperson eins, in häusliche Isolation, und muss einen Test auf das neuartige SARS-CoV-2 Virus durchführen lassen.
  • Ein, oder mehrere, negative Test Ergebnisse während der Quarantäne, heben diese weder auf, noch wird sie dadurch verkürzt.
  •  Nach Ablauf der Quarantäne kann die Betreuung wiederbeginnen.
  •  Nur Kinder, die ein aktuelles negatives Corona Test Ergebnis vorweisen können, dürfen die Einrichtung wieder betreten
  • Die Gemeinde kann die Vorlage des schriftlichen Testergebnisses verlangen.
 
Bescheinigung für Arbeitgeber
 
Wenn Sie aufgrund der Quarantäne nicht in die Arbeit gehen können, beantragen Sie unter dieser E-Mail Adresse: kindereinrichtungen@lra-m.bayern.de,
formlos unter Angabe folgender Daten:
  • Name des Kindes
  • Name der Einrichtung
  • Quarantänezeitraum
  • Adresse
 
eine Bescheinigung für Ihren Arbeitgeber. Aufgrund der momentanen Belastung der Gesundheitsämter kann das unter Umständen etwas dauern.
 
Wichtiger Hinweis:
 
Wenn Sie Ihr Kind in eine unserer Einrichtungen schicken, bestätigen Sie damit, dass Ihr Kind weder Symptome hat, noch an COVID-19 erkrankt ist, sowie nach einer Quarantäne, den erforderlichen aktuellen negativen Corona Test vorweisen kann.

Schulbetrieb und Mittagsbetreuung



Alle Informationen über die aktuellen Entwicklungen im Schulbereich erhalten Sie direkt von der Grundschule. Fragen zur Mittagsbetreuung sind bitte an diese zu richten.
Auf der rechten Seite finden Sie aktuelle Informationen des Bayerischen Städtetages als pdf.
 
Hotline für Familien und Eltern

 
Das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales hat eine Telefon Hotline eingerichtet. Seit Montag den 16.11.2020 steht das Bürgerbüro von Montag bis Freitag zwischen 14:00 und 16:00 Uhr unter 089 / 12 611 660 für Ihre Fragen gerne zur Verfügung. Bitte beachten Sie das angegebene Zeitfenster.
 
 
Die Gemeinde weist darauf hin, dass diese Informationen nicht abschließend sind.
Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des Bayerischen Staatsministeriums für Familie Arbeit und Soziales

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Ansprechpartner für Kinder, Jugend und Soziales im Rathaus:

Herr Schäfer
Telefon: 08170 9300-30
E-Mail: simon.schaefer@strasslach.de