Schule während Corona Pandemie


Neue Regeln in der Schule ab 01.05.2022

  • Die Test- und Maskenpflicht für Schüler entfällt

Regeln in der Schule seit 04.04.2022

Die Teilnahme am Präsenzunterricht ist Schülerinnen und Schülern weiterhin grundsätzlich nur mit einem negativen Testergebnis möglich. Dies gilt auch für Schülerinnen und Schüler, die geimpft oder genesen sind.

Die Maskenpflicht an Schulen ist kein Teil des „Basisschutzes“ des Infektionsschutzgesetzes des Bundes (IfSG). Mit dem Auslaufen der Übergangsfrist entfällt damit ab dem 3. April für alle Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, sonstige an den Schulen tätige sowie schulfremde Personen die Maskenpflicht im gesamten Schulgebäude (einschließlich Begegnungsflächen und Räumen, die von schulischen Ganztagsangeboten und der Mittagsbetreuung genutzt werden).

  • Sofern sie regelmäßig am staatlichen oder anderweitig organisierten PCR-Pooltestverfahren teilnehmen, gilt für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1-4, für Schülerinnen und Schüler der Förderzentren mit den Förderschwerpunkten Sehen, geistige Entwicklung sowie körperliche und motorische Entwicklung sowie für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 der weiterführenden Schulen derzeit schon: Die Maskenpflicht entfällt, soweit sich die Schülerinnen und Schüler im Klassenzimmer am Platz befinden, bei schulischen Ganztagsangeboten und in der Mittagsbetreuung.
  •  Grundsätzlich wird das Tragen einer Maske in geschlossenen Räumen weiterhin empfohlen. Das freiwillige Tragen einer Maske ist – auch im Unterricht oder in schulischen Ganztagsangeboten sowie der Mittagsbetreuung – somit selbstverständlich weiterhin möglich.

Das Tragen einer Maske wird nachdrücklich empfohlen:

  • auf allen Begegnungsflächen im Schulgebäude (z. B. Gänge, Treppenhäuser, Pausenhalle)
  • nach einem bestätigten Infektionsfall in einer Klasse für die Dauer von fünf Unterrichtstagen auch während des Unterrichts am Platz
  • im freigestellten Schülerverkehr (analog zum ÖPNV).

Etwaige individuelle oder generelle Anordnungen der Gesundheitsbehörden bleiben selbstverständlich zu beachten.

Testpflicht

An allen Schularten gilt seit dem 12. April 2021: Schülerinnen und Schüler dürfen nur am Präsenzunterricht bzw. an den Präsenzphasen des Wechselunterrichts teilnehmen, wenn sie einen negativen Coronatest vorweisen können. Bitte beachten Sie hierzu die Informationen.

Verhalten bei Quarantäne

 Die Maßnahmen werden vom Gesundheitsamt des Landkreises München angeordnet. In enger Absprache zwischen Gemeinde, Gesundheitsamt und Einrichtungsleitungen werden die kommenden Maßnahmen festgelegt:

  • Die Eltern werden stets so schnell wie möglich durch die Einrichtungsleitung über das weitere Vorgehen informiert. Auch das Gesundheitsamt wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen.
  • Als erstes begibt sich Ihr Kind, die sog. Kontaktperson eins, in häusliche Isolation, und muss einen Test auf das neuartige SARS-CoV-2 Virus durchführen lassen.
  • Ein, oder mehrere, negative Test Ergebnisse während der Quarantäne, heben diese weder auf, noch wird sie dadurch verkürzt.
  •  Nach Ablauf der Quarantäne kann die Betreuung wiederbeginnen.
  •  Nur Kinder, die ein aktuelles negatives Corona Test Ergebnis vorweisen können, dürfen die Einrichtung wieder betreten
  • Die Gemeinde kann die Vorlage des schriftlichen Testergebnisses verlangen.

Bescheinigung für den Arbeitgeber

 Wenn Sie aufgrund der Quarantäne nicht in die Arbeit gehen können, beantragen Sie unter dieser E-Mail Adresse: kindereinrichtungen@lra-m.bayern.de,
formlos unter Angabe folgender Daten:

  • Name des Kindes
  • Name der Einrichtung
  • Quarantänezeitraum
  • Adresse

 
eine Bescheinigung für Ihren Arbeitgeber. Aufgrund der momentanen Belastung der Gesundheitsämter kann das unter Umständen etwas dauern.
 
Die Gemeinde weist darauf hin, dass diese Informationen nicht abschließend sind. Weitere Information erhalten Sie auf der Internetseite des Bayerischen Staatsministeriums für Familie Arbeit und Soziales.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Ansprechpartner für Kinder., Jugend und Soziales im Rathaus:

Herr Simon Schäfer
Telefon: 08170 93 00 -30
E-Mail: simon.schaefer@strasslach.de