Leistungen 

Ab dem 01.06.2022 sollen Flüchtlinge aus der Ukraine Zugang zu den Regelsystemen des SGB II und SGB XII bekommen. Erwerbsfähige Flüchtlinge und ihre Kinder bis zum 25. Lebensjahr können als sogenannte Bedarfsgemeinschaft Leistungen nach dem SGB II vom Referat 2.2  Jobcenter beantragen, sofern sie eine Fiktionsbescheinigung oder einen entsprechenden Aufenthaltstitel vorlegen können. Flüchtlinge, die das Rentenalter schon erreicht haben oder dauerhaft erwerbsunfähig sind, werden dem SGB XII zugewiesen. Sie erhalten Leistungen vom Sachgebiet 2.3.1.1 Sozialhilfe im Referat 2.3 Soziales.

Personen, die bereits jetzt Leistungen nach dem AsylbLG bekommen, werden ab mitt Mai angeschrieben um Ihnen einen Kurzantrag mit Ausfüllhilfen in ukrainischer und russischer Sprache zur Verfügung zu stellen.

Der Kurzantrag wird ab Juni auch auf der Website des Landkreises München zu finden sein.

Der Kurzantrag soll mit den zu erbringenden Nachweisen per Post oder elektronisch über die Anwendung „Cryptshare“ an das Jobcenter zurückgeschickt werden.

Landratsamt München Jobcenter

Mariahilfplatz 17

81541 München

oder über

Homepage an die Mailanschrift: Jobcenter-Ukraine@lra-m.bayern.de